Tagesgeld

Tagesgeld

Tagesgeld Vergleich - Aktuelle Tagesgeldzinsen am 23.08.2017

Schritt 1 Anlagebetrag:
nur Zahl z.B. 10000
Schritt 2 Anlagedauer:
bitte wählen
Anbieter Produkt Bewertung Rendite Zinsertrag Einlagen-
sicherung
Mehr Infos /
Antrag
Consorsbank Consorsbank
Tagesgeld
3.8
1,00 % 25,00 €
100 % Zur Bank
Alpha Bank Romania Alpha Bank Romania
Tagesgeld
4.0
0,77 % 19,25 €
100 % Zur Bank
Banca Progetto Banca Progetto
Tagesgeld
3.5
0,70 % 17,50 €
+25,00 EUR
100 % Zur Bank
Oney Bank Oney Bank
Tagesgeld/Flexgeld24
4.0
0,62 % 15,50 €
100 % Zur Bank
Nordax Bank Nordax Bank
Tagesgeld
4.0
0,60 % 15,00 €
+25,00 EUR
100 % Zur Bank
TF Bank TF Bank
Tagesgeld
3.5
0,55 % 13,75 €
100 % Zur Bank
Austrian Anadi Bank Austrian Anadi Bank
Tagesgeld/Flexgeld24
4.0
0,50 % 12,50 €
100 % Zur Bank
PSA Direktbank PSA Direktbank
Best Tagesgeld
5.0
0,40 % 10,00 €
100 % Zur Bank
RaboDirect RaboDirect
RaboTagesgeld
4.5
0,40 % 10,00 €
100 % Zur Bank
Postova banka Postova banka
Tagesgeld
4.0
0,30 % 7,50 €
+25,00 EUR
100 % Zur Bank
Stand vom 23.08.2017

Das Tagesgeld zählt zu den vier Geldanlagen bzw. das Tagesgeldkonto zu den vier Kontoarten, die in Deutschland und in weiten Teilen Europas durch die Einlagensicherung geschützt werden. Aufgrund der sehr hohen Sicherheit, die eben zu einem großen Teil durch die Einlagensicherung herbei geführt werden kann, ist das Tagesgeld als Geldanlage sehr beliebt. Es sind aber noch weitere Vorteile vorhanden, welche das Tagesgeld als Geldanlage attraktiv machen. Von der Definition her ist ein Tagesgeldkonto ein spezielles Bankkonto, auf welchem der Anleger Gelder deponieren kann, die zu einem bestimmten Zinssatz verzinst werden. Mit Ausnahme von zeitlich befristeten Sonderaktionen ist der Zinssatz variabel. Eine feste Anlagedauer gibt es beim Tagesgeld nicht, sodass der Kontoinhaber täglich ohne Gebühren oder „Strafzinsen“ über sein auf dem Konto befindliches Guthaben frei verfügen kann.

Besonders eignet sich das Tagesgeld auch für Kleinanleger, da bereits ab einem Euro die Anlage getätigt werden kann. Da heute jede Bank ein Tagesgeldkonto im Angebot hat, ist ein Vergleich dieser unterschiedlichen Angebot unumgänglich geworden, zumal sich die Zinssätze teilweise sehr deutlich voneinander abgrenzen. Die Spanne liegt derzeit (Mitte Juli 2010) bei über zwei Prozent, wenn man das beste Angebot im Bereich Tagesgeldzinsen mit dem schlechtesten Angebot vergleicht. Ein Tagesgeld kann nicht nur bei deutschen Banken genutzt werden, sondern natürlich auch bei Banken mit Sitz im Ausland. In diesem Fall sind jedoch einige Besonderheiten zu beachten. Zum einen kann ein Währungsrisiko vorhanden sein, wenn die Anlage auf dem gewählten Tagesgeldkonto im Ausland nicht in Euro erfolgen sollte. Zum anderen ist auch die Einlagensicherung in den meisten anderen Ländern nicht so gut strukturiert und so umfassend, wie es in Deutschland der Fall ist. Bezüglich des Zinssatzes ist beim Tagesgeld ferner noch zu beachten, dass sich der Zinssatz in der Regel an der Anlagesumme orientiert und auch danach, ob man „neues“ Geld investiert oder als Bestandskunde geführt wird.