Anlageobjekt Immobilie – Kauf im Ausland ratsam?

Anlageobjekt Immobilie – Kauf im Ausland ratsam?

Immobilien im Ausland locken, auch bedingt durch die spanische Immobilienkrise und griechische Finanzprobleme, oft mit besonders günstigen Preisen. Zahlreiche mögliche Fallstricke, wenn Sie zum Beispiel Immobilien auf Mallorca kaufen wollen, können den Erwerb zum Problem machen. Diese Probleme sind jedoch vermeidbar, wenn Sie vor einem Immobilienkauf prüfen, ob die rechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind, ob nach dem Kauf mit Folgebelastungen zu rechnen ist, ob ein Wiederverkauf ohne Wertverlust wahrscheinlich erscheint und welche Formalien beim Kauf berücksichtigt werden müssen.

Verkäuferlegitimation prüfen und Folgelasten vermeiden

Immobilienangebote im Ausland sollten Sie zuerst dahingehend prüfen, ob der Immobilienanbieter auch der legitime Eigentümer bzw. Verfügungsberechtigte ist, und ob das angebotene Objekt überhaupt verkehrsfähig ist. Wenn Sie z. B. Immobilien auf Mallorca kaufen, werden oft Objekte angeboten, deren Verkauf blockiert ist, z.B. weil sie illegal errichtet wurden. Andere Angebote stammen nicht vom legitimen Eigentümer bzw. Verfügungsberechtigten, sondern von Betrügern. Vor einem Kauf sollten Sie ebenfalls prüfen, ob Sie mit dem Erwerb der Immobilie alte Verbindlichkeiten – zum Beispiel gegenüber dem Finanzamt – übernehmen, ob die Beseitigung von Baumängeln erhebliche Folgelasten verursachen kann oder andere Belastungen zu Gunsten Dritter nach einem Kauf auf Sie zukommen könnten.

Auf Werthaltigkeit achten und Formalitäten einhalten

Die Werthaltigkeit eines Objektes im Ausland bestimmt sich wie überall auf der Welt nach der Lage und der der Bausubstanz. Im Ausland sind Baustandards oft deutlich niedriger und die langfristige Wertentwicklung einer heute guten Lage kann sich durch neue Baumaßnahmen in der Umgebung schnell negativ verändern. Wenn Sie z. B. Immobilien auf Mallorca kaufen wollen, sollten Sie die Bausubstanz bewerten lassen und Bauplanungen in der Umgebung recherchieren. Bei der formalen Abwicklung von Kaufverträgen, Zahlungsvereinbarungen usw. sollten Sie immer einen Fachmann zurate ziehen, der Sie, wie z. B. ein Notar, mit seinem Fachwissen möglichst auch in amtlichem Auftrag unterstützt.

So klappt der Immobilienkauf im Ausland

Die Finanzkrise drückt im Ausland vielfach die Immobilienpreise und es eröffnen sich auch langfristig gesehen gute Chancen auf Wertsteigerungen. So verlockend und vergleichsweise günstig die Immobilienpreise im Ausland zurzeit auch sein mögen, ein Immobilienkauf im Ausland birgt einige unerwartete Fallstricke für den Käufer, die Sie jedoch bei Beachtung einiger Grundregeln vermeiden können.