Fördermittel für regenerative Energien

Der Energiebedarf der Bevölkerung wächst stetig und die Menschen sind immer weiter auf der Suche nach Möglichkeiten, um den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid zu minimieren. Doch auf darauf, dass man regenerative Energien verwendet, wird wertgelegt. Die Möglichkeiten in diesem Bereich sind sehr breit gefächert und finden immer mehr Anhänger. Doch die Errichtung derartiger Anlagen ist sehr kostspielig. Als Anreiz für die Bevölkerung werden daher verschiedene Fördermittel für regenerative Energien angeboten.

Welche erneuerbaren Energien gefördert werden

Da regenerative Energien der Umwelt und somit auch der Menschheit zugutekommen, werden Menschen, die Anlagen betreiben, welche regenerative Energien erzeugen, durch die unterschiedlichsten Fördermittel unterstützt. Dazu zählen beispielsweise Anlagen, die Strom durch Sonnenenergie, Wasserkraft oder Klärgas erzeugen. Doch auch Anlagen, die den Strom durch Geothermie, Windenergie, Biomasse, Deponiegas oder Grubengas gewinnen, werden durch Fördermittel unterstützt.

Wie die Fördermittel für regenerative Energien aussehen

Regenerativ Energien werden durch Fördermittel unterstützt, damit noch mehr Menschen sich dazu entschließen, entsprechende Anlagen zu betreiben. So bekommt man, um die benötigten Anlagen anzuschaffen, bei der KfW-Förderbank besonders preisgünstige Kredite mit sehr niedrigem Zinssatz. Des Weiteren fördert das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle regenerative Energien durch Zuschüsse bei Solarkraft- und Biomasseanlagen, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Ein weiterer Anreiz, noch mehr regenerative Energie zu produzieren, sind hohe Vergütungen, wenn der Strom aus erneuerbaren Energien in das örtliche Versorgungsnetz eingespeist wird. So kann man nicht nur seinen eigenen Bedarf durch die erneuerbaren Energien decken, sondern den nicht benötigten Strom ins öffentliche Versorgungsnetz einspeisen, wofür man ansehnliche Summen bekommt. Dieses Geld kann man dann beispielsweise verwenden, um den Kredit, den man für die Anschaffung der Energieanlage aufgenommen hat, zurückzubezahlen. Ein weiteres Fördermittel für erneuerbare Energien besteht in steuerlichen Vergünstigungen, die das Finanzamt vergibt. Je nach Energieanlage und der Region, in der man lebt, kann man noch weitere Fördermittel in Anspruch nehmen, die Länder, Kommunen und Gemeinden den Betreibern von derartigen Anlagen anbieten.